Waldkäuze auf Spurensuche

Gruppenfoto von einer Pfadfinderstunde der Waldkäuze

Am 20.Oktober 2018 fand die dritte Pfadfinderstunde der Waldkäuze statt. Die Kinder starteten mit einer Andacht und unserem Pfadi-Lied „Schritt für Schritt“ in den Nachmittag. Mittlerweile sitzen alle drei Strophen und bis zum ersten Zeltlager sind wir bestimmt Profis. Daumen hoch!

Endlich war der Tag gekommen, an dem die Waldkäuze ihren Bau verlassen durften um im Westpark auf Spurensuche zu gehen. Während die Gruppenleiter Christian, Lea und Alex mit den Kindern die Waldläuferzeichen einstudierten, machte sich Karin auf den Weg um die Fährte zu legen.

Waldläuferzeichen sind eine Art Wegweiser und Kommunikationsmittel für Pfadfinder. Die Zeichen werden aus Steinen, Ästen oder Tannenzapfen gelegt. Das einfachste Symbol ist zum Beispiel ein Pfeil der bedeutet: Laufe in diese Richtung weiter!
Bei uns kamen die Waldläuferzeichen bei einer Schnitzeljagd zum Einsatz.  Am Ziel wartete ein Schatz!

Die Fährte führte zunächst in den unteren westlichen Teil des Westparks. Von nun an wurde es knifflig. Die Waldkäuze fanden ein Waldläuferzeichen, das bedeutet: Botschaft in dieser Richtung! Und tatsächlich. Nach wenigen Minuten entdeckten die schlauen Waldkäuze ein Stück Papier mit einem Eulensymbol in der Rinde eines Baums. Sie falteten das Papier auseinander und mussten sogleich die erste Aufgabe erfüllen. „Singt ein Pfadfinderlied!“ Nichts leichter als das. Weiter ging es… nun ja… wo ging es denn jetzt weiter? Vier mögliche Wege, aber kein Pfeil weit und breit. Ein X aus Ästen markierte die falschen Wege, also konnte es nur der Weg ohne Zeichen sein. Von nun an ging es abseits des Weges querbeet durchs Gebüsch und die Trails, die abseits der Spazierwege liegen. Moment, hier war ein Turm aus Steinen – das musste ein neues Zeichen sein. Und jetzt? Die nächste Botschaft musste gefunden werden. Karin hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und die Botschaft mit einem Spaten vergraben. Dennoch gelang es den Pfadfindern den Hinweis zu finden und die nächste Aufgabe in Angriff zu nehmen. „Findet einen Brunnen“ stand auf dem Zettel.
Am Brunnen angekommen wartete auch schon die nächste Aufgabe: Legt das Waldläuferzeichen für „Kein Trinkwasser“.  Ein Dreieck mit drei Balken weist andere Pfadfinder darauf hin, hier besser nichts zu trinken oder das Wasser zuvor zu filtern.

Weit konnte der Schatz doch nicht mehr sein, und so folgten die Waldkäuze dem letzten Pfeil in die richtige Richtung über die große grüne Wiese. Am Fuße eines Ahornbaums lag ein dichter, gleichmäßiger Blätterteppich. Ein besonders cleverer Waldkauz bemerkte, dass hier ein Symbol zu finden war. In den blätterbedeckten Boden war ein Symbol gemalt, und die Wiese blitze in auffälliger Form grün hervor. Ein großer Kreis mit einem Punkt in der Mitte! „Aufgabe erfüllt“ und wo ist nun der Schatz? Alle blickten in den Baum. Aber da war nichts. Ein Waldkauz kann sich bestens auf sein Gehör verlassen, und plötzlich ging ihnen ein Licht auf. Da– schon wieder! Zwei schrille Pfiffe! Das ist doch das Kommando für „alle herkommen“. Woher kam das bloß? Oder waren es vielleicht nur Sportler, die hier im Westpark trainierten? Aber nein, die Waldkäuze haben sofort gewusst von wem und aus welcher Richtung das Signal kam, und stürmten zum Pavillion im Japanischen Garten. Schnell lösten sie die verschiedenen Knoten der Seile, an denen die Tasche am Gebälk baumelte, und ließen den Schatz zügig herunter. Weiße Mäuse für alle Waldkäuze!

Zum Schluss knipste Daniel noch ein paar hübsche Fotos. Dank Lea wissen wir nun, wie man Gruppenfotos entgegen der Sonne übersteht: Augen zu, wir zählen bis drei, und dann Augen auf und „Cheese!“.

Wir wissen nicht wem dieser Nachmittag mehr Spaß gemacht hat, den Leiterkäuzen oder den Waldkäuzen.  Aber fest steht, wir wollen das bald wiederholen.

Wir sehen uns am  3. November, wenn es wieder heißt: Gut Pfad! Gut Pfad! Gut Pfad!

Facebooktwittergoogle_plusmail
2018-10-30T11:53:44+00:00
Wir möchten dir eine schöne Zeit auf unserer Website bieten. Dazu nutzen wir Dienste wie Google Maps, Facebook Buttons... und so weiter. Bitte bestätige, dass du unserer Datenschutzerklärung zustimmst. Einverstanden