Demut – Schlüssel zu einem glücklichen Leben.

Unser Gottesdienst vom 02.02.2019

Eröffnet wurde der Gottesdienst von Josey. Sie erklärte, dass sie ihre Klassenkameraden gefragt hat was diese unter Demut verstehen würden. Durchweg bemerkte sie dass kaum einem den sie fragte, der Begriff Demut, wirklich bekannt war. Schon mal gehört, aber kaum hinterfragt was er denn bedeute.

Entgegen des Ratschlages des Lehrers („Vertraue nie auf Wikipedia“) hat sie versucht selber sich und ihren Klassenkameraden diesen Begriff „Demut“ näher zu bringen. Sie schloss die Eröffnung damit ab, dass sie sich jetzt darauf freue das von Miki zu hören – und zwar so dass auch sie es verstehe. Dem lachen war zu entnehmen dass es den meisten der über 100 Gottesdienstbesucher so ging, unter denen sich 13 Kinder befanden und 24 Gäste die wir begrüßen durften.

Weiter ging es dann mit unserer musikalischen Eröffnung, in der klassische wie auch Moderene Lieder gespielt und erklärt wurden.

Weiter ging es dann mit unserer musikalischen Eröffnung, in der klassische wie auch Moderene Lieder gespielt wurden. Die Band, unter Leitung von Irene & Lara erklärte jeweils auch die Hintergründe oder Geschichten zu den Liedern und verband sie mit persönlichen Anekdoten.

Der Kindermoment

Im Anschluss wurde wie üblich der Kindermoment vor der Predigt damit gestaltet, dass die Kinder anhand von zwei über 50 Jahre alten Fotos, ein älteres Gemeindeglied erraten mussten.

Dieses Gemeindeglied erzählt dann eine Geschichte aus ihrer Zeit erzählte wo sie Gott für sich persönlich erfahren und kennengelernt hatte. In dem Fall handelte sich Gesichte um einen Fisch den sie Symbolisch noch mitbrachte. Während die Erwachsenen sich jetzt auf die Predigt freuten gab es für die Kinder, gestaltet von den Pfadfinder ein eigenes, kindergerechtes Programm zum Motto der anschließenden Pfadfinderstunde.

Die Predigt

Unser Pastor Miki Jovanovic ging auf das Thema Demut aus verschiedenen Blickrichtungen an.

  1. Was ist Demut (nicht)?
    1. Fähigkeit zur Selbstreflektion
    2. Kraft zum Selbstvergessen
    3. Bescheidenheit ist nicht Demut
  2. Was sagt die Bibel über Demut?
    1. Demut = Gegenpol zu Hochmut
    2. Lukas 18, 9-14
    3. Vor der Größe Gottes entsteht Demut
  3. Warum ist Demut wichtig?
    1. Einsamkeit / Geborgenheit
    2. Spannung / Glück
    3. (geistige) Blindheit / Nähe zu Gott
  4. Wie Wachse ich in Demut?
    1. Katastrophen
    2. Spiegel
    3. Gott

Zum Abschluss des Gottesdienstes waren noch alle Gäste eingeladen am gemeinsamen und reichlichen Potluck teil zu nehmen. Und es gab natürlich die Einladung an alle wieder zu kommen – am nächsten Sabbat.

Wir würden uns freuen auch Dich dann begrüßen zu dürfe.

Impressionen vom Sabbat

Facebooktwittergoogle_plusmail